Dresden calling!

Dresden, Stolberg, überall:
Naziaufmärsche verhindern!

Für den 13. Februar rufen bundes- und europaweit Nazis zum Aufmarsch in Dresden auf. 2009 war der jährliche Aufmarsch einer der Größten der letzten Jahre. Wir werden mit Massenblockaden verhindern, dass sich das dieses Jahr wiederholen kann! Bundesweit rufen antifaschistische und progressive Gruppen dazu auf, sich den Nazis in den Weg zu stellen – laut und entschlossen!
Wenig später, am 2. und 3. April, wollen die Nazis auch in Stolberg aufmarschieren, nun schon zum sechsten Mal in nur drei Jahren. Wir sagen: Egal wo – es gibt keine Homezone für Faschisten!
Dreaden calling!
Ob in Dresden, Stolberg oder sonstwo – Naziaufmärsche verhindern!

Krise und Faschisten
In der Krise rücken die Nazis soziale Themen in den Vordergrund. Die Nazis setzen auf ein antikapitalistisches und soziales Image. Ihre Politik vertritt jedoch genau das Gegenteil: In Flugblättern der NPD zur Krise wird Steuerfreiheit für Unternehmensgewinne und Lohnsubvention gefordert. Die Gönner der Nazis sind Millionäre und Kapitalisten; ihre Politik setzen sie um.
Die etablierten Parteien reihen sich zwar in Proteste gegen Nazis ein, sind aber bei jeder Abschiebung dabei, beschließen Kürzungen und sind froh wenn es keine gemeinsame Gegenwehr von MigrantInnen und Nicht-MigrantInnen gibt.
Nicht die korrupten Bosse oder das kapitalistische System sind das Ziel der Faschisten: Mit Hetze und Gewalt gegen GewerkschafterInnen, Linke und MigrantInnen attackieren die Nazis die Leidtragenden des Kapitalismus. Im Anschluss an den Dresden-Aufmarsch letztes Jahr kam es zu Nazi-Überfällen auf Gewerkschaftsbusse.

Auf nach Dresden
Welche Zukunft bieten uns Nazis und das Kapital? Strammstehen, Uniform und Arbeitszwang. Wir dagegen kämpfen für eine Gesellschaft, in der es Wohlstand und Bildung für alle, Arbeits- und Ausbildungsplätze im gewünschten Beruf und keine Unterdrückung nach Geschlecht, Herkunft oder Sexualität gibt. Eine sozialistische Gesellschaft, in der die Mehrheit der Bevölkerung die Wirtschaft nach den Bedürfnissen von Mensch, Natur und Umwelt organisiert, ist die Zukunft, die wir erkämpfen wollen.
Fahre mit uns nach Dresden und Stolberg, um die Naziaufmärsche zu blockieren. Mach mit bei uns – organisier‘ den Widerstand gegen Faschisten, Krise und Kapitalismus!

Termine:

Vorbereitungstreffen;
Dienstag, 9. Februar | 19 Uhr | LINKE-Büro, Augustastr. 69
Politische und organisatorische Infos, ausserdem Tipps zum Verhalten auf Demos

Samstag, 13. Februar | Auf nach Dresden! Naziaufmarsch verhindern!

Samstag, 3. April | 8.40 Uhr | Aachen Hauptbahnhof | Treffpunkt zur Fahrt nach Stolberg